Kamer van KoophandelHandwerkskammer DüsseldorfIHK Duisburg

FÖRDERUNG

Parallel zur Veranstaltungsreihe können sich Unternehmen, die im jeweiligen Nachbarland aktiv werden möchten, individuell beraten lassen. Wenden Sie sich dazu im ersten Schritt an Ihre zuständige Kammer - die Industrie- und Handelskammer Duisburg, die Handwerkskammer Düsseldorf oder die Kamer van Koophandel Centraal Gelderland in Arnheim.
BildInteressierte Unternehmen können der zuständigen Kammer ihre Pläne vorlegen, die dann gemeinsam mit einem Berater der Kammer durchgesprochen werden. Falls eine externe Beratung erforderlich ist – beispielsweise auf steuerlichem oder juristischem Gebiet – können 70 Prozent dieser Kosten im Rahmen der Förderung erstattet werden.

Der Höchstbetrag pro individueller Förderung beträgt 5.000 Euro. Bis Ende März 2008 können 30 bis 40 Unternehmen aus dem Gebiet der Euregio dieses Angebot in Anspruch nehmen.